2. bis 4. November 2025 ISS GUT!
21.10.2021 ISS GUT!

Von Bratwurstcup über Digital Day bis TafelTurnier: Vielfältiges Rahmenprogramm auf der ISS GUT! 2021

Die Branche freut sich auf Leipzig! Zur ISS GUT!, die vom 7. bis 9. November 2021 als Präsenzveranstaltung auf das Leipziger Messegelände einlädt, können Fachbesucher aus Gastgewerbe und Ernährungshandwerk sich wieder unmittelbar begegnen, Neuheiten und Trends kennenlernen, Erfahrungen austauschen. Über 200 Aussteller präsentieren auf der ISS GUT! sowie der „Messe in der Messe“ FOODSpecial ihre Produkte und Leistungen. Ein breit gefächertes Rahmenprogramm bereichert die Messe mit Vorträgen, Berufswettbewerben und weiteren Aktionen.

Plädoyer für das Fleischer-Handwerk

Für Fleischer und solche, die es werden wollen, hält der Sächsische Fleischer-Innungs-Verband (SFIV) ein abwechslungsreiches Programm bereit. Im Mittelpunkt steht nicht allein der kulinarische Genuss, sondern ebenso das Anliegen, das moderne Berufsbild des Fleischers öffentlich darzustellen, das Handwerk zu stärken und junge Leute dafür zu begeistern.

So veranstaltet der SFIV gemeinsam mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie erstmals den 1. Qualitätstag Fleisch und Wursterzeugnisse (Sonntag, 7. November). Bewertet und prämiert werden sowohl traditionelle Produkte als auch innovative Erzeugnisse, in denen alternative Proteine zum Einsatz kommen. Neben Fleischereien sind Direktvermarkter am Qualitätstag beteiligt.

Kreative Grillhelden sind beim „3. Mitteldeutschen Bratwurstcup“ gefragt, der gleichfalls am 7. November ausgetragen wird. Fleischereien aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg können dazu bis zum 27. Oktober 2021 je zwei Bratwurstsorten einreichen. Auf der Messe werden diese vom amtierenden Thüringer Bratwurstkönig, Norbert Abt, gegrillt und von einer Fachjury bewertet. Der Sieger darf aus den Händen der Thüringer Wurstkönigin Jennifer Risch den Pokal entgegennehmen.

Mit dem Schüler-Cup am 8. November bekommen Schüler der 8. und 9. Klassen sächsischer Oberschulen und Gymnasien Gelegenheit, die Ausbildungsberufe Fachverkäufer/in im Nahrungsmittelhandwerk und Fleischer/in näher kennenzulernen. Unterstützt von Mitgliedern der Nationalmannschaft des Deutschen Fleischerhandwerks, bereiten die Jugendlichen Sandwiches und Snacks zu.

Während es beim Schüler-Cup um die Berufsorientierung geht, ist beim Lehrlingswettbewerb am 9. November bereits Professionalität gefragt. Berufsschulen aus vier Bundesländern schicken ihre Teams an den Start. Vor den angehenden Fleischerfachverkäufer/innen steht die Aufgabe, eine Fingerfood-Platte mit Schinken und Käse herzurichten; die künftigen Fleischer/innen wetteifern um die beste Grillplatte aus je 500 Gramm Schweinelachs, Rinderhüfte und Hähnchenbrustfilets. Gemeinsam ist dann ein küchenfertiges Erzeugnis aus einem Kilogramm falschem Filet mit Beilagen und Deko zu fertigen.

DEHOGA im Dialog

In neuer Gestalt präsentiert sich das DEHOGA-Forum. Gemeinsam organisiert von den Landesverbänden Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, laden drei Info-Points sowie ein Lounge-Bereich zu Beratung, Erfahrungsaustausch und Weiterbildung ein.

Rund um Klassifizierungen dreht sich der Info-Point 1. Im Mittelpunkt stehen die Themen Hotelklassifizierung, G-Klassifizierung (Gasthäuser Gasthöfe & Pensionen), Motorradfreundlicher Beherbergungsbetrieb in Zusammenarbeit mit dem ADAC, Prädikat Familienfreundlich (Thüringen) sowie Siegel „Sicher in Thüringen“. Info-Point 2 richtet den Focus auf die Beratung, wie zum Beispiel: Was ist bei der Unternehmensnachfolge zu beachten? Wer erstellt ein Inventargutachten? Welche Fördermöglichkeiten für den Bereich Tourismus in den einzelnen Bundesländern gibt es? Am Info-Point 3 stellen Unternehmen und Initiativen ihre speziellen Angebote für das Gastgewerbe vor.

Schon jetzt Zukunft gestalten

Innovative Ansätze rund um die Themen Social Media, digitale Kommunikation und „Techmanzipation“ im Gastgewerbe stehen im Mittelpunkt des Digital Day am 8. November. Junge StartUps sowie etablierte Unternehmen präsentieren Themen von effektiver Warenwirtschaft über die Gewinnung von Gästen und Mitarbeiter/innen bis hin zum digitalen Bestellsystem und Augmented Reality Lösungen. Unter dem Motto „Die Zukunft ist jetzt!“ geht es darum, Chancen der digitalen Lösungen zu erkennen und von diesen zu profitieren.

Gesund und schmackhaft für Kids

Wie eine nachhaltige und zukunftsfähige Kita- und Schulverpflegung aussehen kann, ist Thema der Fachtagung am 8. November im Congress Center Leipzig (CCL). Vertreter aus Schulen, Kitas, Küchen, Behörden, Ministerien und Organisationen tauschen Erfahrungen aus beispielsweise zu den Themen Nachhaltigkeit und Ernährung, klimafreundlicher Speiseplan, Vermeidung von Speiseabfällen, Ernährungserziehung oder Tools zur Qualitätsentwicklung. Begleitet wird die Fachtagung von einer Industrieausstellung im CCL.

Kochkunst auf neuen Wegen

Selbst gebackenes Brot mit veganem Aufstrich, warme Suppe mit knuspriger Einlage, rosa Kalbsrücken an saisonalem Gemüse und Dessert: So sieht das Menü eines neuen Wettbewerbs aus, den der Internationale Kochkunstverein zu Leipzig 1884 e.V. (IKL) auf der ISS GUT! 2021 veranstaltet. Das Besondere am „HighCon-Cup Leipzig 2021“: Alle Komponenten werden an den ersten beiden Messetagen komplett vorbereitet und am dritten Tag regeneriert, vollendet sowie angerichtet. Denn im Mittelpunkt des Wettstreits steht nicht allein die Kochkunst, sondern ebenso das zeitgemäße Arbeiten in der Küche – mit selbst kreierten Convenience-Gerichten, die sich durch hohen Verarbeitungsgrad und beste Qualität auszeichnen.

Für die Teilnahme am „HighCon-Cup Leipzig 2021“ konnten sich Teams bewerben, die aus Teamchef, Jungkoch bzw. Azubi und einem Gast oder Hobbykoch ohne gastronomischen Abschluss bestehen. Vier von ihnen wurden für den Wettstreit auf der Messe ausgewählt.

Bühne für kreative Ideen

Wer deckt den kreativsten Tisch? Um diese Frage rankt sich das TafelTurnier, das unter Federführung des DEHOGA Thüringen e.V. ausgetragen wird. Insgesamt stellen sich zehn Teams aus Bildungseinrichtungen und Gastgewerbe-Betrieben der Konkurrenz. Beteiligt sind beispielsweise Teams aus Victor’s Residenz Hotel Leipzig mit einer Tafel zum Thema „Go Green“, vom DEHOGA Thüringen Kompetenzzentrum mit den Tischen „Klassik lebt“ und „Wir feiern Halloween“ oder vom Anhaltischen Berufsschulzentrum „Hugo Junkers“ unter dem Motto „Alles unter Strom“. Ein „Dinner mit Krimi“ verspricht das AHORN Seehotel Templin, das AHORN Hotel Altenburg gestaltet ein „Wintermärchen“. Weitere Teilnehmer kommen aus dem Elldus Resort Oberwiesenthal, der Susanna-Eger-Schule Leipzig, dem AHORN Berghotel Friedrichroda sowie dem AHORN Hotel Oberhof.

Eine Fachjury bewertet die Tafeln auf der ISS GUT! und prämiert sie mit Geldpreisen. Auch die Messebesucher sind zur Abstimmung aufgerufen. Unter allen, die ihren Stimmzettel einwerfen, werden vier Gutscheine für einen Wochenend-Aufenthalt in einem Hotel für zwei Personen verlost.

Kunst aus Kürbis & Co.

Feuer, Wasser, Erde, Luft: Die Aktionen am Stand des Food-Artistic e.V. ranken sich um die vier Elemente. Aus Kürbissen und anderem Gemüse und Obst, aber auch aus Margarine, Parmesankäse und Schokolade schnitzen die Food-Artisten kleine Kunstwerke, die Büffets und anderen kulinarischen Highlights die dekorative Krone aufsetzen. Auch die Besucher können sich in der ungewöhnlichen Kunst versuchen: Zwei Mal täglich – jeweils 11.00 und 14.00 Uhr – werden halbstündige Workshops angeboten. Unterstützt wird der Food-Artistic e.V. übrigens vom vielfach preisgekrönten Riesengemüse-Züchter Patrick Teichmann aus dem thüringischen Pößneck, der das „pflanzliche Material“ für die Exponate bereitstellt.

Service-Informationen

ISS GUT! und FOODSpecial sind von Sonntag, 7. November, bis Dienstag, 9. November 2021, jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Tagestickets kosten 19,00 Euro, Dauerkarten 30,00 Euro. Gemäß der aktuellen Hygienebestimmungen müssen sich alle Messebesucher namentlich registrieren. Daher sind die Tickets ausschließlich online erhältlich (www.iss-gut-leipzig.de/de/tickets/). Alle Tickets berechtigen zur kostenlosen Hin- und Rückfahrt mit dem ÖPNV in den ausgewiesenen Tarifzonen.

Über die ISS GUT!

Als führende Messe-Plattform in den neuen Bundesländern thematisiert die ISS GUT! den Wachstumsmarkt der Außer-Haus-Verpflegung. Zur Besucherzielgruppe der Fachmesse für das Gastgewerbe und Ernährungshandwerk zählen Gastronomen, Hoteliers und Unternehmen der Gemeinschaftsverpflegung, das Ernährungshandwerk mit Bäckern, Konditoren und Fleischern, Caterer, Handel und Großhandel sowie Planer und Imbiss-Anbieter. Die Fachmesse wurde 2015 erstmals veranstaltet und findet alle zwei Jahre statt. Zur letzten ISS GUT! im November 2019 informierten sich rund 10.200 Besucher bei den 300 Ausstellern sowie auf der erstmals veranstalteten FOODSpecial über neue Produkte, Leistungen und Trends im Gastgewerbe. Im Corona-Jahr 2020 bot die ISS GUT! SPEZIAL eine spezielle Plattform für die Gastro- und Eventbranche.

Ansprechpartner

Ingrid Bednarsky
Presse / Akkreditierung
Zurück zu allen Meldungen